Engagementaustausch-1

Die Pandemie zeigt uns besonders, wie sehr bürgerschaftliches Engagement & Ehrenamt unsere Gesellschaft tragen. Damit habe ich mich gerade diese Woche wieder stark auseinandergesetzt. Los ging es bei einem anregenden Austausch mit engagierten Stuttgarter Initiativen, zusammen mit den Vorständen der neuen Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt Katarina Peranić und Jan Holze, meiner Landtagskollegin Stefanie Seemann, MdL und der Staatsrätin für Zivilgesellschaft & Partizipation in Baden-Württemberg Gisela Erler. Im Fokus stand dabei der Austausch mit Frau Armbruster, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Stuttgart, und Herrn Halder, Leiter Förderung Bürgerschaftliches Engagement der Landeshauptstadt Stuttgart.

Heute Vormittag ging es dann weiter beim 5. Engagementtag auf einem Fachpanel zum Thema “zukunftsfähige Demokratie- und Engagementförderung”. Dort haben wir angeregt und durchaus kontrovers über das Thema Demokratiefördergesetz, Gemeinnützigkeit oder auch neue Formen von Engagement – wie digitales Engagement – diskutiert; mit dabei das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit Geschäftsführer Ansgar Klein, dem Abteilungsleiter im BMFSFJ Michael Tetzlaff und dem Kollegen aus dem Bundestag Alexander Hoffmann.