©picture alliance/dpa

Endlich ist es soweit. In ihrer Sitzung am 22. Januar 2021 beschließt die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung (DFPV) den von mir mitentwickelten Beschluss “Mit Innovationen aus der Krise: auf dem Weg zur europäischen Innovationsunion”. Als Initiatorin und Co-Koordinatorin der Arbeitsgruppe “Disruptive Innovationen und Künstliche Intelligenz” liegt mir die grenzüberschreitende Innovationspolitik persönlich sehr am Herzen. Denn nur in gemeinsamer Zusammenarbeit in Europa können wir die entscheidenden Innovationen für eine nachhaltige Zukunft vorantreiben. Deutschland und Frankreich zusammen sind dabei ein entscheidender Motor für Ideen. Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir heute auch als erste Arbeitsgruppe der Versammlung einen Beschluss vorgelegt haben. Im Kern fordern wir:

  • exzellente Forschungsstandorte in einem europäischen KI-Verbund zu bündeln und zu stärken
  • die digitale Modellregion Rheinschiene ins Leben zu rufen und
  • gemeinsame Innovationsprojekte für Klimaschutz zu starten.

Mehr dazu auch in der Stuttgarter Zeitung und auf oe24.at. Der Beschluss “Mit Innovationen aus der Krise: auf dem Weg zur europäischen Innovationsunion” findet sich hier.